Pancakes ohne Zucker – ganz ohne schlechtes Gewissen

Pancakes ohne zucker mit banane

Du liebst Pancakes, aber versuchst dich gesünder zu ernähren und Zucker zu reduzieren? Dann bist du bei mir genau richtig! Ich zeige dir, wie du ganz einfach super leckere Pancakes ohne Zucker zaubern kannst. 

Woher kommen Pancakes eigentlich?

Pancakes gibt es in allen Formen, mal dick, mal dünn, mal groß oder auch mal klein. Aber rund sind sie immer. Woher sie aber eigentlich kommen, weiß keiner so genau, da sie auf der ganzen Welt unter anderem Namen bekannt sind: Pfannkuchen, Crêpe oder Palatschinken. 

Seit mehreren Jahrhunderten sind die runden Köstlichkeiten auf den Tellern zu finden. Gerade in den USA, sind diese auf dem Frühstückstisch nicht mehr wegzudenken, wobei vermutlich nicht in der zuckerfreien Variante.

Was macht dieses Rezept besonders?

Das Rezept ist besonders, da es in wenigen einfachen Schritten super leckere und fluffige Pancakes zaubert. Somit ist ein leichtes, sich das bekannte Frühstück ganz ohne schlechtes Gewissen zu gönnen.

Für mich ist es ein typisches Sonntagsfrühstück. Ein süßer Start in einen wunderbaren Tag, und das ganz ohne Zucker! So schnell wie sie zubereitet sind, kann man das Rezept aber auch einfach jeden Tag machen. Das wäre toll, oder? 

Pancakes ohne Zucker

Pancakes ohne zucker
5 von 1 Bewertung
Du liebst süßes und du suchst dein neues Lieblingsfrühstück, ganz ohne Zucker? Dann ist mein Rezept für die Pancakes ohne Zucker perfekt für dich! Die runden Leckerbissen lassen sich mit den verschiedensten Toppings so gestalten, wie du es magst.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 15 Minuten
Kategorie: Pancakes
Herkunft: Amerikanisch
Schlagwörter: Banane, ohne Zucker, Pancakes
Portionen: 12 Stück
Autor: Laura Engel

Zutaten

  • 3 Eier
  • 150 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Banane
  • 1 EL Kokosöl

Toppings:

  • Obst deiner Wahl
  • Zuckerfreier Ahornsirup

Zubereitung

  • Die Eier mit der Milch verquirlen.
  • Mehl, Backpulver und Salz untermischen.
  • Die Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken.
  • Die Masse zum Teig hinzugeben und glattrühren.
  • Anschließend das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und den Teig mit einer Schöpfkelle dazu geben.
  • Bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2–3 Minuten goldbraun anbraten.
  • Mit Toppings verzieren und genießen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es uns wissen und hinterlasse uns ein Kommentar hier auf dem EinfachAndersEssen Blog. Gerne auch mit deinen Ideen zum Rezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung: