Erdbeertiramisu ohne Ei – Ein Traum von Dessert

Erdbeertiramisu ohne ei aus dem glas

Du bist kein Fan von rohen Eiern, aber liebst Tiramisu? Dann bist du bei mir genau richtig! Ich zeige dir, wie du ein super leckeres Erdbeertiramisu ohne Ei zaubern kannst. Ich bin mir sicher, du wirst es lieben.  

Woher kommt Tiramisu eigentlich?

Tiramisu hat seine Herkunft in Italien. Wo genau in Italien ist nicht ganz sicher. Am häufigsten wird jedoch behauptet, es käme aus der Region Venetien. Doch nicht nur dort ist das Dessert weitverbreitet, auf der ganzen Welt ist eine sehr beliebte Süßspeise. 

Wortwörtlich übersetzt heißt Tira mi su “zieh mich hoch” – die Laune wird beim Verzehr tatsächlich “hochgezogen”. Laut legenden soll der Vater eines Bäckers immer wieder gesagt er soll einen Nachtisch kreieren, der ihn hochzieht und in Schwung bringt. 

Was macht dieses Rezept besonders?

Dieses Rezept kommt ganz ohne Alkohol und Ei aus. Somit eignet sich dieses Rezept für die ganze Familie, egal ob groß oder klein. Gerade wenn du zu einem Fest eingeladen bist und nicht weißt, was du mitbringen sollst, ist diese Süßspeise perfekt.

Ganz besonders wird das Rezept durch seinen himmlischen Geschmack. Die Süße der Erdbeeren gepaart mit der cremigen und super leckeren Mascarpone-Quark-Creme ist einfach ein Traum!

Erdbeertiramisu ohne Ei

Erdbeertiramisu ohne ei
5 von 1 Bewertung
Du bist kein Fan von rohen Eiern, aber liebst Tiramisu? Ich zeige dir, wie du ganz einfach ein super leckeres Erdbeertiramisu ohne Ei zaubern kannst.
Drucken Für später speichern
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Abkühlzeit: 1 Stunde
Gesamtzeit: 1 Stunde 15 Minuten
Kategorie: Tiramisu
Herkunft: Italienisch
Schlagwörter: Erdbeer, ohne ei, Tiramisu
Portionen: 4 Portionen
Autor: Laura Engel

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 3 EL Zucker
  • 500 g Erdbeeren
  • 12 Löffelbiskuits

Zubereitung

  • 300 g Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und mit Vanillezucker und etwas Wasser zu einer Erdbeersauce aufkochen lassen.
  • Zitrone abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  • Mascarpone mit Magerquark, Zucker, 1 EL Zitronenabrieb und 2 EL Zitronensaft verrühren.
  • Löffelbiskuits grob zerkleinern und auf dem Boden der Gläschen verteilen.
  • Diese nun immer abwechselnd mit 2–3 EL Mascarpone creme, 1–2 EL Erdbeersauce und dem Rest der Erdbeeren schichten bis das Glas voll ist.
  • Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend genießen.
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es uns wissen und hinterlasse uns ein Kommentar hier auf dem EinfachAndersEssen Blog. Gerne auch mit deinen Ideen zum Rezept.

Tipps für die Zubereitung 

Du kannst das ganze Rezept auch super einfach glutenfrei gestalten, indem du an der Stelle von normalen Löffelbiskuits einfach glutenfreie verwendest. So kannst du auch bei Unverträglichkeiten das Erdbeertiramisu ohne Ei genießen. 

Falls du Lust auf Schokolade hast, kannst du die oberste Schicht der Erdbeersauce einfach weglassen und stattdessen Kakao darüber stäuben. Am besten nimmst du dafür Backkakao, sonst wird es schnell sehr süß.

Häufig gestellte Fragen 

Kann ich das Erdbeertiramisu ohne Ei auch in einer größeren Form zubereiten?

Ja, natürlich, du kannst Erdbeertiramisu ohne Ei auch einfach in einer Auflaufform zubereiten. Je nach Größe dieser Form, könnte es aber sein, dass du die Menge der Zutaten anpassen musst.

Kann ich das Tiramisu auch vegan zubereiten?

Natürlich, es gibt auch rein pflanzliche Versionen von Mascarpone und Quark. Wenn du diese ersetzt, ist das Rezept vollkommen vegan. 

Kann ich auch etwas anderes als Löffelbiskuits benutzen? 

Sicher, statt Löffelbiskuits kannst du beispielsweise auch Cantuccini oder normalen Biskuit benutzen, was immer dein Herz begehrt. Sogar mit Butterkeksen ist dieses Rezept möglich. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung: