Apfel streuselkuchen blech

Apfel Streuselkuchen Blech – So lecker

Werbung

Es ist Kuchenzeit! Um noch genauer zu werden, haben wir heute ein Apfel Streuselkuchen Rezept für euch. Er wird mit einem Hefeteig gemacht und hat zudem noch Streusel. Geschmacklich ist es einfach ein absoluter Hit!

Der Herbst ist da und es gibt frische Äpfel am Markt, da bietet es sich an, einen leckeren Apfel Streuselkuchen zu machen, um ihn jederzeit zu genießen. Mit unserem Apfelkuchen Rezept kommen eure Geschmacksnerven voll auf ihre Kosten.

Ein weicher Teig, mit einem fruchtigen Innenleben und leckeren Streuseln obendrauf. Ein Meisterwerk.

Apfel Streuselkuchen Blech

Apfel streuselkuchen blech
5 von 1 Bewertung
Unglaublicher Geschmack für jede Angelegenheit. Ihr könnt unseren Apfel Streuselkuchen jederzeit alleine zu Hause oder auch unterwegs mit Freunden essen. Der weiche, cremige Geschmack katapultiert euch direkt in den Apfelkuchen-Himmel!
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Gesamtzeit: 2 Stunden
Kategorie: Frühstück, Kuchen
Herkunft: England
Schlagwörter: Apfel, Apfelkuchen, Butter, Ei, Hefeteig, Kuchen, Mehl, Streuselkuchen, Zimt, Zucker
Portionen: 10 Personen
Kalorien: 680kcal
Autor: Laura Engel

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl
  • ¼ l Mandelmilch
  • 20 g frische Hefe
  • 1 Ei
  • 70 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 – 2 kg Äpfel
  • Etwas Zitronensaft
  • 1 – 2 TL Zimt
  • 200 g Dinkelmehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter

Zubereitung

  • Die Hefe mit etwas Zucker und der Hälfe der Mandelmilch vermischen, etwas Mehl beifügen und anschließend verrühren.
  • Abgedeckt 30 Minuten warm gehen lassen, bis sich die Masse verdoppelt hat.
  • Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben, die aufgegangene Hefemilch hinzufügen und alles gut durchrühren und verkneten.
  • Danach den Hefeteig abgedeckt ungefähr eine Stunde lang gehen lassen.
  • Die Äpfel kleinschneiden und mit Zitronensaft und Zimt mischen.
  • Mehl, Zucker und Butter in eine Schüssel geben und zu einer Masse kneten und abbröseln, sodass Streusel entstehen.
  • Auf einer bemehlten Unterlage den gegangenen Hefeteig nochmal durchkneten, ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Danach den Hefeteig nochmal 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Im Anschluss kommen die Äpfel und die Streusel darauf, bevor es in den vorgewärmten Backofen bei ca. 160 Grad Ober-/ Unterhitze 30 Minuten lang backen.

Nährwerte

Calories: 680kcal | Carbohydrates: 113g | Protein: 11g | Fat: 21g | Sugar: 50g | Iron: 4mg
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es uns wissen und hinterlasse uns ein Kommentar hier auf dem EinfachAndersEssen Blog. Gerne auch mit deinen Ideen zum Rezept.

Tipps für die Zubereitung:

Das Ei und die Butter für den Hefeteig am besten ein paar Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Hefeteig bei warmer Raumtemperatur gehen lassen.

Generelle Informationen zum Rezept:

Wer nicht immer Äpfel nehmen möchte, kann diesen Kuchen auch gerne mit Zwetschgen oder Kirsche zubereiten. Man könnte das Obst auch weglassen, den Hefeteig mit lauwarmer geschmolzener Butter bestreichen und nur die Streusel darüber geben, so bekommt man einen leckeren Streuselkuchen.

Häufig gestellte Fragen:

Mein Hefeteig gelingt nicht, was kann ich tun?

Es empfiehlt sich keine kalten Zutaten zu verwenden, den Teig nicht so flüssig zu machen und ordentlich kneten. Dazu kann man auch eine Küchenmaschine verwenden. Es ist wichtig, dass der Teige lange gegangen ist.

Wie lange ist der Apfelkuchen haltbar?

Am besten ist der Apfelkuchen frische zu genießen, ansonste hält er sich 1 bis 2 Tage. Der Hefeteig wird danach immer härter und trockener.

Kann man auch Trockenhefe verwenden?

Ja, kann man. Ein Päckchen auf 500 g Mehl benutzen. Da kann man dann alle Zutaten gleich zu einem Teig kneten und eine Stunde gehen lassen.

Ähnliche Beiträge