Zitronenlimonade

Der Klassiker: Zitronenlimonade!

Werbung

Der Klassiker schlechtweg: Zitronenlimonade. Das schmeckt nach Sommer! Auch wenn der Sommer sich nicht immer so zeigen will, ein erfrischendes Getränk ist immer gut.

Im Garten, auf dem Balkon oder gemütlich auf dem Sofa, eine Erfrischung ist immer beliebt. Erstaune Deine Freunde beim netten Zusammensein, beispielsweise beim Grillabend mit selbst zubereiteter Zitronenlimonade.

Wer einmal eine selbstgemachte Zitronenlimonade getrunken hat, der will nie wieder eine normale Limonade aus dem Supermarkt trinken. Der Geschmack der Bio-Zitronen stellt jedes gekaufte Erfrischungsgetränk in den Schatten. Daher sollte man nicht unbedingt den Geschmack erwarten, denn man bereits kennt.

Zitronenlimonade ist schnell zubereitet. Es wird einmal Sirup hergestellt. Der Sirup hält sich lange im Kühlschrank. Der Sirup braucht dann nur noch mit Wasser, Mineralwasser oder anderem Saft aufgeschüttet werden.

Selbstgemachte Limonade

Zitronenlimonade
4 von 1 Bewertung
Wer einmal eine selbstgemachte Zitronenlimonade getrunken hat, der will nie wieder eine industriell hergestellte Limonade trinken.
Drucken Für später speichern
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
Kategorie: Getränke
Herkunft: Spanisch
Schlagwörter: Einfach, Limonade, Selber machen, Sommer, Vegan, Vegetarisch
Portionen: 10 Portionen
Kalorien: 125kcal
Autor: Laura Engel

Equipment

  • ein feines Sieb
  • einen Topf
  • eine Zitruspresse
  • einen verschließbaren Behälter für den fertigen Sirup

Zutaten

  • 5 Bio-Zitronen
  • 2 L Wasser
  • 300 g Zucker

Zubereitung

  • die Zitronen abwaschen.
  • Von der Schale etwa 1 TL Schale abreiben.
  • In einem Topf 200 ml Wasser zum Kochen bringen.
  • Während dessen den Teelöffel Zitronenabrieb mit dem Zucker mischen.
  • Zucker-Zitronenabrieb-Mischung in das kochende Wasser geben.
  • Ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat.
  • Alles kurz abkühlen lassen.
  • Die Zitronen auspressen und in das Zuckerwasser geben.
  • Alles durch das feine Sieb geben, um Kerne, Fruchtfleisch und Abrieb zu entfernen.
  • Den Behälter gründlich reinigen
  • Den Sirup in den Behälter geben und gut verschließen.
  • Den Behälter in den Kühlschrank geben.

Nährwerte

Calories: 125kcal | Carbohydrates: 33g | Protein: 1g | Fat: 1g | Sugar: 31g | Iron: 1mg
Hast du das Rezept ausprobiert?Lass es uns wissen und hinterlasse uns ein Kommentar hier auf dem EinfachAndersEssen Blog. Gerne auch mit deinen Ideen zum Rezept.

Aus dem Sirup Zitronenlimonade machen:

Das ist der leichteste Schritt auf dem Weg zur Zitronenlimonade. Du nimmst ein Glas oder einen Krug und gibst etwas Sirup dort hinein. Jetzt füllst Du mit Wasser oder Mineralwasser auf. Wenn Du magst, kannst Du Zitronenscheiben oder Minze hinzugeben.

Das Rezept nach eigenem Geschmack verändern.

  • Der Zucker kann ganz oder zum Teil ersetzt werden, beispielsweise durch Agavendicksaft, Honig, Kokosblütenzucker, Stevia, Xucker oder anderes.
  • Frische Kräuter, wie Basilikum, Minze, Rosmarin, Zitronenmelisse und Zitronenthymian, bringen weitere Aromen in die Limonade und geben ihr eine neue Optik.
  • Weitere Früchte geben eine fruchtige Note, wie Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Melonen, Orangen, Pfirsiche oder Rhabarber
  • Eiswürfel halten die Zitronenlimonade kühl.

Häufig gestellte Fragen:

Wie lange ist der Sirup im Kühlschrank haltbar?

Wenn bei der Herstellung sauber gearbeitet wurde und der Sirup nach der Verwendung sofort wieder in den Kühlschrank gestellt, kann er sich bis zu einem halben Jahr halten

Müssen es Bio-Zitronen sein?

Nein, sie schmecken besser und man kann eine Zitrone abreiben. Man bekommt Zitronenabrieb auch in der Abteilung für Backzutaten. Dann hat man allerdings wieder ein industrielles Produkt in der Limonade.

Geht es auch mit anderen Früchten?

Natürlich, Du kannst viel ausprobieren. Statt Zitronen kannst Du Orangen nehmen. Limonade gibt es in vielen Varianten, wie Apfel-Zimt mit Ingwer und Rosmarin, Kräuterlimonade, Pfirsichlimonade mit Rosenwasser, Kirschlimonade mit Ahornsirup und Limetten. Du kannst mit der Süße spielen, weniger oder andere Mittel zum Süßen verwenden.

Ähnliche Beiträge